Dornier Museum Friedrichshafen

Unmittelbar am Flughafen gelegen, macht das Dornier Museum 100 Jahre spannende Luft- und Raumfahrtgeschichte erlebbar. Die einem Flugzeughangar nachempfundene Architektur beherbergt auf 6.000 qm knapp 400 Exponate, darunter zwölf Originalflugzeuge, sieben 1:1 Ausstellungsstücke aus der Raumfahrt sowie zwei Nachbauten im Originalmaßstab der Flugzeuge Dornier Merkur und Dornier Wal.

• Anfahrt mit dem Bus von Vorarlberg Oberland 1 Stunde, 45 Minuten vom Unterland.

PLUSPUNKTE
- Nostalgie pur
- Top Location für geselliges Beisammensein

Kulinarische Gruppenevents buchbar:
• GRILLGENUSS DER BESONDEREN ART - jeden Freitag ab 18:00 Uhr
Das DO-X Restaurant im Dornier Museum ist ohnehin ein Erlebnis für sich! Direkt am Rollfeld des
Flughafens hat man den besten Blick auf startende Flugzeuge und landende Zeppeline, besonders von
der großen Terrasse. Die Köche zeigen ihr Können live am Grill und zaubern vor euren Augen frische Spezialitäten auf den Teller. Musik, Sonnenuntergang und Corona-konformes Buffet machen
den Abend einzigartig und unvergesslich! Preis pro Person: € 28,50

• FRÜHSTÜCK OLÉ - jeden Sonntag Lasst euch vom reichhaltigen Frühstücksangebot im DO-X
Restaurant verwöhnen. Hier gibt es keine großen Buffets, an denen sich zahlreiche Gäste selbst bedienen. Mit viel Liebe servieren wir für jeden Tisch ein eigenes Frühstücks- Tisch-Buffet mit allem, was das Herz begehrt. Preis pro Person: € 16,90

Programmbausteine: Führungen jeglicher Art buchbar:
• Museumsrundgang: die Dornier-Geschichte im Überblick / Pilotenführung / Frauen in der Luftfahrt / Do X Late Night – Exklusive Abendführung!

• Kombinierbar mit dem HOPFENGUT N°20 in Tettnang. Es vereint unter einem Dach Hopfenanbau,
Brauerei, Museum, Laden und Gaststätte. Hier produziert man in bereits vierter Generation für Brauereien aus der ganzen Welt feinsten Aromahopfen und verarbeitet diesen zu hochwertigen Bierspezialitäten. Ob bei einer Bierverkostung, einer Museumsführung, einem Besuch im Laden oder beim gemütlichen Ausklang in der Gaststätte, ist das Hopfengut auch ein ideales „After Work“-Ziel.

Galerie

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1